Bezirksarbeit

Hinter den Posaunenchören Pforzheim-Stadt und Land verbergen sich 25 Posaunenchöre mit über 550 Bläserinnen und Bläsern einschließlich etwa 150 Jungbläsern und Anfängern.
Die Bezirksarbeit Pforzheim besteht seit 1955 und stellt den freiwilligen Zusammenschluss aller Posaunenchöre dar, die in den Kirchenbezirken Pforzheim-Stadt und -Land ihren Dienst tun. Die Arbeit der Posaunenchöre gründet sich auf das Wort Gottes. Die Verkündigung des Evangeliums ist die Grundlage für die vielfältigen Aufgaben der Bezirksarbeit.

Die Bezirksarbeit hat elf ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Posaunenchören, die zusammen den Bezirksarbeitskreis (BAK) bilden. Auch die Koordinatorin der Jungbläserschule gehört zum Bezirksarbeitskreis. Dies sind:

Wolfram Kienzle (Bezirksobmann)vakant (stellvertr. Bezirksobmann)
Axel Pfrommer (Bezirkschorleiter)Andreas Bär (stellvertr. Bezirkschorleiter)
Ingrid Stängle (JBS-Koordinatorin)Thomas Brommer (Mitglied)
Reinhard Hauser (Mitglied)Gerhard Herrmann (Mitglied)
Christoph Schickle (Mitglied)Hiltrud Mörmann (Mitglied)

Der Bezirksarbeitskreis plant und organisiert die Veranstaltungen, bei denen alle Chöre des Bezirks beteiligt sind, wie Bezirkstreffen, Seminare, Krankenhausblasen …

Die Bezirksarbeit fördert und unterstützt die Posauenenchöre des Bezirks auf vielfältige Weise:

Begegnungen
Chorbesuche – Bezirkstreffen – Feierstunden – Bezirksbläserkreis – Junges Blech – Seniorenbläserkreis

Aus- und Fortbildung
Jungbläserschule mit Einzelunterricht – Weiterbildung durch Seminare – Workshops zu bestimmten Themen – Seminare mit Fachbläsern – Lehrgänge für unsere Chöre

Organisation
Regelmäßige Rundbriefe – Blasen in Krankenhäusern und Altenheimen – Advents- und Weihnachtsblasen – Organisation von Bezirkstreffen – Beratung beim Instrumenten- und Notenkauf – Guinness-Rekorde 😉